Langhantelstange kaufen – Das ist zu beachten

Eine Langhantelstange bildet für ein gut ausgestattetes Homegym die Grundlage: Sie ist ideal für Grundübungen wie Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken oder Langhantelrudern. Generell empfielt sich eine Olympia-Langhantelstange. Eine genormte Olympia-Langhantelstange hat eine Gesamtbreite von 220cm und einen Durchmesser von 50mm. Wer seine Langhantelstange in einem Power-Rack nutzen möchte, sollte auf eine Olympia-Langhantel setzen. Denn eine zu kurze Stange macht die Nutzung im Rack unmöglich: Je nach Power-Rack wird eine bestimmtes Innenmaß der Griffstange vorausgesetzt. Dies beträgt bei einer Olympiastange 131cm, hier ist man auf der sicheren Seite.

Kürzere, nicht genormte Stangen haben außerdem meist Nachteile bei der Belastbarkeit oder Lagerung (Viele günstige Stangen sind gar nicht gelagert, was definitiv nicht zu empfehlen ist – hier entsteht eine sehr hohe Belastung der Handgelenke, da die Gewichte nicht frei drehen können. Beim Umsetzen von Gewichten drückt so eine hohe Kraft auf den Griffbereich der Stange).

Die folgenden Artikel geben einen Überblick, worauf es beim Kauf zu beachten gilt:

Zusätzlich zur Langhantel benötigt man natürlich noch passende Gewichte. Spätestens nach dem Kauf sollte man sich natürlich auch mit der richtigen Pflege beschäftigen.

Langhantelstange – Kaufempfehlungen

Natürlich hängt die Wahl der richtigen Langhantel voll und ganz von dem individuellen Training und Präferenzen ab. Hier werden einige Olympia-Langhanteln beispielhaft vorgestellt, die eine Empfehlung Wert sind.

ATX Power Bar

ATX Power Bar – Chrom bei Amazon.de*

Die ATX Power Bar ist bis 700kg belastbar und besitzt einen PSI-Wert von 206000. Mit diesen Kennzahlen zählt sie schon zu den Premium-Langhanteln (auch wenn es nach oben hin, gerade preistechnisch, kaum eine Grenze gibt…). Die Chrombeschichtung ist im Vergleich zu anderen Legierungen pflegeleicht und beständig. Die Mittelrändelung sorgt für einen leicht besseren Halt bei Kniebeugen und kann als Orientierung dienen, die Stange mittig zu greifen.

Gelagert ist die ATX-Bar mit Messingbuchsen und daher für Powerlifting-Übungen (Bankdrücken, Kreuzheben, Kniebeugen) sehr gut geeignet.

Mit knapp unter 300€ ist die Power Bar natürlich nicht ganz günstig, preisleistungs-technisch ist die Stange aber auf jeden Fall empfehlenswert.

SQMIZE® OB86PL-E Powerlifting

SQMIZE® OB86PL-E Powerlifting Langhantelstange bei Amazon.de*

Mit ca. 150€ ist die SQMIZE OB86PL-E Langhantelstange eine günstige Alternative. Hier ist allerdings zu beachten, dass die Stange „nur“ bis 450kg belastbar ist und einen niedrigeren PSI-Wert besitzt (165.000). Natürlich sind das auch keine schlechten Werte und die wenigsten es wirklich schaffen, die Belastbarkeit austesten. Für Einsteiger bis Fortgeschrittene (und im Grunde auch für alle Nicht-Profis ;)) reichen diese Kennzahlen völlig aus. Im Gegensatz zur  ATX Power Bar hat die SQMIZE-Stange keine Mittelrändelung. Gelagert ist sie mit vier Bronze-Drehlagern, welche sich ebenso wie die Messingbuchsen der ATX-Stange gut fürs Powerlifting eignen.

Beschichtet ist die Stange mit Zink-Mattglanz. Zinkbeschichtungen sind wie Chrombeschichtungen pflegeleicht und beständig.

Wer erstmal etwas Geld sparen möchte und nicht direkt im High-End-Segment einsteigen möchte, ist mit der SQMIZE-Langhantel sehr gut bedient.

Langhantelstangen für unter 100€?

Vom Kauf von allzu günstigen Stangen ist generell erstmal abzuraten. Diese sind meist nur sehr schwach belastbar und damit auch nicht besonders langlebig. Wie im Artikel Maximale Belastbarkeit beschrieben, gilt dieser Wert, der sich erstmal hoch anhört (Beispielsweise 200kg) nur im Optimalfall. Wer also halbwegs ambitioniert ist, sich z.B. bei Kniebeugen zu steigern, wird schnell an die Grenzen solcher Stangen kommen (Bei Kniebeugen könnten das in dem Beispiel 80kg sein, mehr hält eine solche Stange meist nicht aus).

Wenn man also Freude an seinem Homegym haben möchte, sollte von sehr billigem Equipment tendenziell fernbleiben.

Diesen Artikel weiterempfehlen