Homegym – Voraussetzungen und Grundausstattung

Voraussetzungen für ein Homegym

Bevor wir mit den Grundlagen der Einrichtung beginnen, sollte man sich vergewissern, dass bei sich zu Hause die Voraussetzungen für ein Homegym erfüllt sind. Dazu gehören:

  • Ein genügend großer Raum / eine passende Ecke: Eine Fläche von etwa 3 mal 2 Metern stellt das Mindestmaß für das Heimtraining da. Auch auf die Raumhöhe ist zu achten: Für eine Klimmzugstange an der Decke sollte der Raum idealerweise nicht unter 2,4m hoch sein! (Dies variiert natürlich je nach Körpergröße des Trainierenden!)
  • Eine ausreichende Belüftung: Es sollte kein Raum ohne Fenster genutzt werden. Die Trainingsstätte sollte regelmäßig belüftet werden.
  • Auf Nachbarn Rücksicht nehmen: Richtet man sein Trainingsraum in einem Mehrparteienhaus ein, kann es durch das Poltern und Absetzen von Hanteln schnell zu Beschwerden kommen, sofern der Trainingsraum nicht im Erdgeschoss oder Keller liegt. Hier kann ein passender Bodenbelag abhilfe schaffen!
  • Statik des Hauses: Es kann theoretisch sein, dass der Boden eine hohe Belastung pro Quadratmeter nicht standhält. Wer also schwer trainieren möchte und ein massives Gerät wie etwa ein Powerrack aufstellt, sollte sich vorher beim Vermieter informieren. Im Keller sollte dies aber keine Rolle spielen.

Grundausstattung

Fallschutzmatten sind eine gute und nicht allzu teure Möglichkeit, den Boden adäquat zu schonen. Link zu Amazon.*

Natürlich ist es letztendlich Geschmackssache, was in einem Homegym Pflicht ist und welche Geräte auf keinen Fall fehlen dürfen. Unserer Meinung nach bildet folgendes die Basis:

Zusätzliches Maschinentraining?

Bei der Grundausstattung legen wir bewusst den Schwerpunkt auf das Training mit freien Gewichten, ohne zusätzliche Maschinen. Das Lang- und Kurzhanteltraining ist die effektivste Methode, den gesamten Körper zu trainieren. Mit den Grundübungen Kreuzheben, Kniebeugen, Rudern, Überkopfdrücken, Bankdrücken und Klimmzüge hat man alle wichtigen Muskelgruppen des Körpers abgedeckt. Gerade für ein Homegym lohnt es sich daher nicht, zusätzliche geführte Maschinen zu kaufen. Mit der hier aufgeführten Grundausstattung hat man die Grundlage für ein effektives Ganzkörpertraining geschaffen!

Diesen Artikel weiterempfehlen